Liebe Leserinnen und Leser unseres "Vereinsbrief". Hier können Sie uns Fragen stellen, Anregungen geben oder ganz einfach Ihre Meinung zum "Vereinsbrief" aufschreiben.

Hier unser aktueller "Vereinsbrief"

Kommt sie oder kommt sie nicht...

...die zweite Coronawelle.

das ist die Frage liebe Vereinskolleginnen und Vereinskollegen.

Immerhin konnten einige Vereine die im Frühjahr ausgefallenen Mitgliederversammlungen jetzt mit den nötigen Hygiene- und Abstandsregelungen durchführen. Dabei erreichte uns über unser Vereinsforum folgende Frage:

Bleiben Anträge bestehen?

Wenn man den Antrag stellt, bei der MV z.B. Hauptversammlung ist im März 2020 der Antrag wurde beim Vorsitzenden aufgenommen, doch wegen der Coronazeit ist der Antrag nicht bearbeitet worden. Wird der Antrag für das Jahr 2021 aufgenommen oder muss man wieder neu beantragen, wo finde ich die rechtliche Wege?

Mfg

Stefan K.

Unsere Antwort an Herrn K. finden Sie in unserem Vereinsforum. Genau wie diese Themen:

Vorstand in der Hand einer Familie – Geht das?

Gebühren für die Beitragsrechnung

Schutz des Vereinsnamens

Sprecher und Finanzvorstand können nicht weitermachen

Eine Frage zur persönlichen Haftung von Vereinsvorständen

Bei einer Vereinsgründung: Wer unterschreibt das Protokoll?

Welche Form ist bei Neuwahlen einzuhalten

Hat ein Ehrenvorsitzender Stimmrecht im Vorstand

Alles zu nachlesen unter http://marktplatzverein.de/vereinsforum/index.php

Der Schwarzwälder Bote berichtet:

Tennisclub sucht neuen Vorstand

„Turnusmäßig stand die Wahl von Sprecher H. F. und Finanzvorstand L. S. an. Sie sind die gesetzlichen Vertreter des Vereins. Beide Amtsinhaber erklärten, dass sie aus beruflichen Gründen nicht weitermachen könnten. Aus der Versammlungsrunde fand sich jedoch keiner, der in die Bresche springen wollte.

Altvorstand G. R., der zuvor schon die Entlastungen durchgeführt hatte, leitete die Neuwahlen und kritisierte, dass im Vorfeld der Sitzung nicht intensiver nach Nachfolgern gesucht worden sei. Er appellierte eindringlich an die Mitglieder, doch ein Amt zu übernehmen und schilderte in düstersten Farben die Zukunft des TC, falls kein Vorstand gefunden werde.

Falls kein Vorstand gefunden werde, drohe Zwangsverwaltung durch einen vom Gericht bestellten Notvorstand. "Eine andere Möglichkeit wäre, wir machen den Laden einfach zu. Wollen wir uns das wirklich erlauben? Das wäre eine Schande für unseren mehr als 80 Jahre alten Tennisclub", so R.. Bis zur nächsten Wahl bleiben die Vorstände also zunächst im Amt.“

Wir haben für Sie als PDF-Datei zum Download neu zusammengestellt: „Wie finden wir einen Vereinsvorstand“. Für die Leser des "Vereinsbrief" natürlich kostenlos unter

www.vereinsofort.de/wie-finden-wir-einen-vereinsvorstand

Dieses Heft ist ein Ausschnitt aus dem oben abgebildeten Buch "Ehrenamtliches Vereinsmanagement", das Sie für 11,90 € im Buchhandel oder unter www.vereinsbuchladen.de bestellen können.

Unsere Buchempfehlung

"Arbeitsheft für Kassenprüfer"

Jetzt gleich für Ihre Kassenprüfer bestellen!

Die Kassenprüfung wird häufig als ein Bereich im Verein angesehen, der mit nicht allzu viel Arbeit und Verantwortung verbunden ist. Dies mag dann richtig sein, wenn die wirtschaftlichen Bereiche und das finanzielle Volumen des Vereins eher gering sind oder ein erprobter und erfahrener Schatzmeister schon alles richtet.

Es ist nur normal und darf niemanden überraschen, dass bei mehreren Millionen Vereinen in Deutschland in einigen Vereinen Unregelmäßigkeiten vorkommen. Teils vorsätzlich wie Unterschlagungen, Begünstigung Dritter zu Lasten des Vereins oder auch fahrlässig wie eine schlampige Buchführung, nicht umgesetzte Beschlüsse, nicht eingezogenen Mitgliedsbeiträge, fehlende oder nicht bezahlte Versicherungen. Oder ganz ohne Verschulden des Vorstands, wenn etwa von einem Pächter die Umsätze manipuliert wurden.

Fast immer sind diese Vorgänge mit Vermögensschäden für den Verein verbunden. Und fast immer wird, zumeist verständnisvoll aber auch mit Häme nach den Verantwortlichen für diese Vorgänge gefragt. Und das Ergebnis ist fast immer das Gleiche: Der Vorstand im Allgemeinen, der Schatzmeister im Besonderen und natürlich: Wofür haben wir denn Kassenprüfer gewählt. Zumindest werden Ersatzansprüche dann in den Raum gestellt, auf jeden Fall für jeden ehrenamtlichen Kassenprüfer eine Situation, die er gerne vermieden hätte. Die Literatur gibt´s

In unserem www.vereinsbuchladen.de für 9,90 €

Als Sonderangebot: 2 x Arbeitsheft für Kassenprüfer nur 12,90 €

Vorstandsinfo

Warum Vereine alte Bäume beobachten sollten

Im Frühjahr – und nicht nur dann – kann der Wind ganz schön heftig durchs Gelände fegen. Ein Samstag im März beim Wassersportverein in D. Ein Sturmtief wütete mit Windspitzen bis 130 km/h. Pech für ein Vereinsmitglied, das einen Liegeplatz für sein Motorboot beim Verein gemietet hat. Am Ufer des Sees, an dem der Verein sein Wassersportgelände samt Steg und Bojen hat, stehen einige mehrere Meter hohe Bäume. Als eine Orkanböe durch die Baumkronen geht, wird eine Weide entwurzelt. Sie stürzt auf das Motorboot des Liegeplatzmieters. Das Boot wird erheblich beschädigt. Zum Glück ist der Verein versichert.

Es stellte sich heraus, dass die betreffende Weide alt und morsch war. Eine Baumkontrolle durch den Verein lag einige Zeit zurück. Grundsätzlich müssen Vereine als Grundstückseigentümer dafür sorgen, dass sich bei Bäumen durch Sturm oder Altersschwäche weder Äste lösen können, noch der gesamte Baum umstürzt. Eine Überprüfung ist einmal, besser zweimal im Jahr sinnvoll. Tipp der ARAG: Dokumentieren Sie die Baumkontrolle schriftlich.

Nach dem Zivilrecht hat jeder, der für eine Gefahrenquelle verantwortlich ist – also auch ein Verein – die notwendigen Vorkehrungen zum Schutz Dritter zu treffen. In der Regel genügt laut Baumkontrollrichtlinie die Sichtkontrolle durch fachlich qualifizierte Inaugenscheinnahme vom Boden aus.

Weiterhin spannende Zeiten in und mit ihrem Verein

wünscht Ihnen Ihr

Joachim Lehmann